Irgendwann

Immer
hoffe ich
Immer
glaube ich
Immer
träume ich

Und ich hasse in meinen Wünschen nicht verstanden zu werden.

Irgendwann,
wenn Versprechen nie eingelöst werden
Irgendwann,
wenn man den Glauben an sie verliert,
irgendwann,
dann werden Träume Schäume sein.

Doch ich möchte nicht aufgeben daran zu glauben!
Und so hoffe ich,
und träume vor mich hin.

15.07.2010

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: